Der Hypnotist
Der Hypnotist

Hypnose-Roman kostenlos lesen

In wöchentlichen Fortsetzungen

- jetzt jedes Wochende neu

*********************

Der Hypnotist                   Blumen für den Säufer

   

                            Ein Roman von Götz Renartz

                                                     

Neue Abenteuer führen den Hypnotisten und seine Sekretärin nach Berlin. Dort stellt ihn ein Unternehmer vor neue Herausforderungen, die ihn mit schon fast vergessenen Erlebnissen konfrontieren, die sein Leben für immer verändert haben.

 

Eine magersüchtige Stewardess und eine magersüchtige Unternehmerin fordern seinen Einsatz ebenso heraus wie ein perverser Vertreter. Die Probleme durch Gruppensex und Hochbegabung konfrontieren ihn mit dem Künstlermilieu und falsch verstandener Libertinität.

 

Auch die Enttäuschung über die verlorene Liebe kann er überwinden und ein neues Glück beginnt.

 

 

**************

 

 

Der Innere Hypnotherapeut

 

Um sich auf das Gespräch mit Gernot Wittner vorzubereiten, war er extra eine Stunde früher wieder ins Büro gegangen. Er wollte in Ruhe über dessen Situation nachdenken. Bisher hatte er noch keine Ordnung in seine Überlegungen bringen können.

Die sexuellen Eskapaden seines Kunden hatten, wie das Unbewusste angegeben hatte, eine Schutzfunktion.

Das war die eine Seite.

Eine andere war dieser unbewusste Widerstand gegen Erkenntnis.

Dahinter, hatte das Unbewusste wissen lassen, steckte eine Wut, die der Generalvertreter auf sich selbst verschoben und damit die Erkenntnis blockiert hatte.

Wenn diese Wut sich gegen den Vater richtete, weshalb dann ein schützender Ruin? Denn der war bei dem sogenannten sexuellen Hobby absolut sicher. Das war nur eine Frage der Zeit, wann das schief gehen würde.

Es war wirklich verwirrend!

Aber er hatte sich die notwendige Zeit vor dem Gespräch genommen, um nach längerer Zeit wieder mit seinem ‚Inneren Hypnotherapeuten’ Kontakt aufzunehmen.

Er hatte, seit er keine Hypnotherapie mehr durchführte, diesen nicht mehr bemüht.

Installiert hatte er ihn während seiner Hypnotherapieausbildung am Zentrum für Angewandte Hypnose in Mainz, als sein damaliger Ausbilder in einem Supervisionskurs ihnen geholfen hatte, in der Hypnose ihren eigenen, inneren Hypnotherapeuten zu kreieren und zu installieren.

Ein Innerer Hypnotherapeut oder eine Innere Hypnotherapeutin war ein hypnotische Symbolisierung und Institutionalisierung des gesamten bewussten und unbewussten Wissen über die Psychodynamik und Hypnodynamik eines Hypnotherapeuten, das bis tief in das archetypische Wissen des Unbewussten reichte. Symbolisiert wurde es in den verschiedensten Formen. Bei ihm war es ein großer Braunbär, der sprechen konnte.

Ihn würde er jetzt zu den Problemen von Herrn Wittner befragen. Vielleicht würde er etwas wissen oder zumindest raten können.

Wie immer, war er schnell auf seiner Zauberwiese. Aber diesmal nahm er nicht wie üblich Kontakt mit seinem Weisen Mann oder dem Kristallenen Elefanten auf, sondern rief nach dem Bären.

Zunächst passierte eine Zeit lang gar nichts.

Er stand auf einer Waldlichtung, die er aus seiner Kindheit kannte und setzte sich, da ihm langweilig wurde, auf einen gefällten Baumstamm.

Während er dem Summen der Insekten zuhörte und dem Flug der Schmetterlinge über der Wiese zusah, hörte er in der Ferne ein Knacken von Ästen und Geräusche von durchstreiftem Gebüsch.

Kurz darauf trat freundlich brummend sein Hypnose-Bär auf die Lichtung, sah ihn oder erschnupperte ihn, er wusste es nicht. Jedenfalls kam er mit seinem typischen Bärentrab auf ihn zu.

Kurz vor ihm richtete er sich auf die Hinterbeine auf und machte noch einige Schritte wie ein Mensch auf ihn zu und sagte: „Hier bin ich! Warum hast Du mich gerufen?“

Er dankte ihm und erzählte, was ihn verwirrte und beschäftigte.

Zu seiner Verwunderung, denn das hatte sein Bär noch nie gemacht, begann dieser zu brummen und sich wie ein Tanzbär im Kreise zu drehen.

„Warum drehst Du Dich im Kreis? Was willst Du mir damit sagen?“ fragte er verblüfft.

„Weil ich das Gefühl habe, alles ist verdreht bei Deinem Fall!

Er nennt den sicheren Ruin ein Hobby.

Er behauptet, er liebe seine Frau, schläft aber nicht mit ihr, sondern onaniert auf Parkplätzen zusammen mit anderen Menschen.

Er ist geschäftlich sehr erfolgreich, verhält sich aber plötzlich völlig dumm.

Vielleicht ist noch mehr verdreht? Vielleicht ist Gutes böse und Böses gut?

Überprüf’ das!“

Der Bär drehte sich immer noch im Kreis.

„Hast du noch eine Idee?“

„Nee! Ich dreh’ mich nur im Kreis, weil mir so ist. Komm’ dreh’ Dich mit mir und fühle, wie sich das anfühlt!“

Er stand auf und begann sich wie der Bär in die gleiche Richtung zu drehen.

Da sie sich beide nicht schnell drehten, wurde ihm nicht schwindelig. Stattdessen entwickelte er ein gutes Bewegungsgefühl und fühlte sich wohl und sicher.

„Wenn alles sich dreht, wenn alles verdreht ist, entsteht ein Gefühl von Sicherheit“, dachte er und sprach es gegenüber dem Bären aus.

„So ist es!“ sagte dieser und löste sich vor seinen Augen im Sonnenlicht auf.

Sofort stoppte er seine Kreiselbewegungen und rief ihm nach: „Danke!“

Vom vielen Drehen war ihm doch ein wenig schwindelig geworden. So, wie in der Kindheit, als er und sein jüngerer Bruder sich immer um einen Besenstiel gedreht hatten, um sich so herrlich schwindelig zu fühlen und herumzutaumeln, wenn sie ihre Drehbewegung urplötzlich stoppten.

Er wartet, bis das leichte Schwindelgefühl abklang und zählte sich dann aus seiner Hypnose hinaus.

Danach blieb er in seinem Sessel sitzen und dachte weiter nach. Und je länger er über die Coaching-Situation reflektierte, umso wahrscheinlicher erschien ihm, daß die Dinge verdreht sein könnten, wie ihn sein Hypnose-Bär gelehrt hatte.

Als Gernot Wittner vor ihm saß, fragte er zunächst, ob dieser etwas herausgefunden hätte. Der aber klagte nur über ein Anhalten seiner Verwirrung.

„Während Sie noch nicht da waren, Herr Wittner, habe ich meinen Inneren Hypnotherapeuten aufgesucht. Das ist eine hypnotische Symbolisierung des bewussten und vor allem des unbewussten Wissens eines Hypnotherapeuten.

Den habe ich um Rat gefragt und er hat gesagt, er wisse auch nicht so recht, was das Problem sei. Aber er hat mir einen Hinweis gegen, den ich gerne mit Ihnen zusammen an Ihrem Unbewussten abprüfen möchte. Er hatte gemeint, daß vielleicht etwas bei Ihnen verdreht sei, so daß wir deshalb festsäßen.

Können wir das einmal überprüfen?“

„Ja sicher doch! Was muss ich tun?“

„Einfach in Hypnose gehen, wie Sie es bisher gelernt haben!

Wenn Sie in einer guten Arbeitstrance sind, sagen Sie mir dann bitte Bescheid!“

Es dauerte etwas länger als sonst, dann kam die Rückmeldung, daß die Hypnose aufgebaut sei.

„Gut! Nehmen Sie bitte die Hände in Vorhalte vor die Brust und fragen Sie dann Ihr Unbewusstes, ob das, was ihr so genanntes Hobby schützt, etwas für Sie Gutes ist!“

Die Antwort des Unbewussten war ein klares „Nein!“

„Ihre sexuellen Eskapaden haben also eine Schutzfunktion, aber sie schützen etwas Negatives. Etwas, was Ihnen schadet. Das wissen wir jetzt.

Können wir noch eine weitere Frage an Ihr Unbewusstes richten, die mein Innerer Hypnotherapeut für mich aufgeworfen hat?“

Gernot Wittner nickte in seinem hypnotischen Zustand.

„Dann fragen Sie bitte wieder über die Hände Ihr Unbewusstes, ob das Negative eine Verwirrtheit oder Unsicherheit ist!“

Die Antwort bestätigte den Verdacht und bei einer weiteren Frage ergab es sich, daß eine Unsicherheit das Problem war.

Eine Unsicherheit, die Gernot Wittner dadurch persönliche Sicherheit zu organisieren half, indem er sie ständig mit Leistungsanstrengungen kompensierte und so eine künstliche Selbstsicherheit erreichte.

„Vielleicht ist er am Ende seiner seelischen Kräfte bei diesem Spiel“, dachte der Hypnotist, „dann wäre der gesellschaftliche Ruin über die eingeleiteten Aufdeckung seiner sexuellen Perversion eine psychische Erleichterung. Und seine andauernden Kompensationsversuche auf Dauer sein wirklicher körperlicher und seelischer Ruin.

Vielleicht erklärt das auch seine Bereitschaft, seine Ehe für die sexuellen Eskapaden zu opfern.

Das wäre ein hohes Opfer, aber immer noch besser als psychisch oder körperlich zusammenzubrechen, zum Beispiel mit einem tödlichen Herzinfarkt oder einer schizophrenen Psychose.

Ja! Das könnte die existenzielle Ambivalenz sein, von der sein Verhalten geprägt ist!“ bestätigte sich Otto Renansen selbst. „Das könnte der Wurm im Apfel sein!“

Vorsichtig überlegte er, wie er weiter vorgehen sollte. Wenn er es richtig sah, wurde das Psychospiel des Generalvertreters mit höchstem Einsatz gespielt. Es schien ihm wichtig, jetzt keinen Fehler zu machen.

„Lassen Sie mich bitte, Herr Wittner,  einen Moment nachdenken und noch einmal meinen Inneren Hypnotherapeuten aufsuchen und ihn um Rat fragen! Und bleiben Sie bitte weiter in Hypnose!“

Auf der Waldlichtung der Zauberwiese herrschte weiterhin die Idylle. Die Schmetterlinge tanzten immer noch und die Sonne schien mild und warm.

Seinen Hypnose-Bären brauchte er nicht zu rufen, denn der lag in der Sonne vor dem Baumstamm auf dem er gesessen hatte. Als er ihn kommen sah, stand er auf und kam brummend näher.

Wieder richtete er sich wie ein Mensch auf seinen Hinterbeinen auf und starrte ihn freundlich aus seinen kleinen, schwarzbraunen Knopfaugen an.

„Und, ist es verdreht?“ fragte er.

„Ja, Du hattest Recht!“ berichtete der Hypnotist und erläuterte seinen Verdacht und seine Überlegungen.

„Nehmen wir einmal an, meine Überlegungen stimmen. Wie soll ich vorgehen, ohne daß ein Zusammenbruch des Kunden droht? Wir sind mehr in einer hypnotherapeutischen Situation als in einem Coaching.“

„Ja, das stimmt! Aber das braucht Dich nicht zu schrecken! Schließlich warst Du lange genug Hypnotherapeut und hast große Erfahrung in der Psychotherapie der Schizophrenie.

Finde heraus, wie Dein Kunde sein Selbstvertrauen ruiniert, so daß er so selbstunsicher ist.

Oder finde heraus, wann es von jemand anderem ruiniert wurde und warum Dein Kunde das bisher nicht korrigiert hat.

Da muss ein dicker, fetter Krankheitsgewinn vorliegen, denn sonst hätte er sein Problem längst gelöst! Eins von beiden ist das Problem.

Und jetzt lasse mich wieder in der Sonne dösen. Zweimal an einem Tag zu arbeiten ist für mich zu anstrengend!“

Otto Renansen musste lachen. So ein Protz von Kraft wollte erschöpft sein, nur weil er zweimal ein Problem besprochen hatte! Er hatte doch auch schon zweimal über den Fall nachgedacht.

Doch dann wurde er ernst und er begriff, daß der Bär ihm durch die Blume mitteilte, daß er sich bei dem Fall Wittner nicht zu sehr engagieren sollte.

Es war wichtig, daß er diesem mehr psychische Arbeit überließ. Er beschloss dem Rat zu folgen.

Als er wieder aus seiner hypnotischen Trance erwachte und auf den Mann vor sich schaute, erkannte er dessen tiefe Trance und beschloss sie zu nutzen.

„Herr Wittner!“ sprach er ihn an. „Ich bin wieder im Hier und Jetzt. Mein Innerer Hypnoseteil hat mir geraten, Ihr Unbewusstes zu fragen, ob hinter allen Problemen nicht ein Selbstwertzweifel steht.

Können Sie Ihr Unbewusstes bitte noch einmal über Ihre Hände ideomotorisch fragen, ob das stimmt?“

Es stimmte!

„Für den Fall, daß es sich bei Ihnen im Kern um eine Selbstwertstörung handele, hat mein Innerer Hypnotherapeut mir geraten, nachfragen zu lassen, ob Sie selbst Ihren Selbstwert ruinieren oder ob das in der Vergangenheit jemand anderes getan hat.

Sind Sie bereit, das jetzt Ihr Unbewusstes zu fragen? Dann nehmen Sie bitte Ihre beiden Hände in Vorhalte vor die Brust!

Ja, gut so!

Und fragen Sie jetzt!

Wenn Sie der Täter sind, kann die rechte Hand von ganz alleine nach unten gehen; wenn jemand anderer der Täter ist, dann die linke Hand!“

„Gleich wissen wir es!“ dachte der Coach. „Oder jetzt kommt wieder ein unbewusster Widerstand gegen Erkenntnis auf!“

Aber es entstand kein Widerstand! Es gab eine klare Antwort: Ein Fremder oder eine Fremde hatte das Selbstwertgefühl von Gernot Wittner geschwächt.

Da nahe lag, daß dies der Vater gewesen sein konnte, ließ er diese Frage als nächste an das Unbewusste stellen.

„Ja!“ war die Antwort.

„Danken Sie bitte Ihrem Unbewussten für alle diese wichtigen Informationen und lösen Sie dann die Hypnose durch langsames Rückwärtszählen auf!

Und zu Hause denken Sie bitte darüber nach, womit der Vater sein Ziel erreicht hat und warum es ihm so wichtig war!“

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

Jetzt können Sie den Roman "Der Hypnotist - Blumen für den Säufer" in wöchentlichen Folgen jedes Wochenende kostenlos lesen. Dieser schildert, wie die Geschäftsgründung des Hypnotisten weitergeht und von schwierigen Fällen, die in ihm Erinnerungen wecken, die sein Leben für immer verändert haben. Aber mit Hilfe der Hypnose und seines Unbewussten schafft er es, die Schwierigkeiten zu überwinden. Und auch die Liebe zieht wieder in sein Leben ein.

 

Herzliche Grüße und viel Vergnügen!

 

Ihr Götz Renartz

 

Weitere Hypnose Bücher

Probleme lösen mit Autosystemhypnose und der Macht des Unbewussten

 

Die Autosystemhypnose hilft mit Selbsthypnose die volle Macht

des Unbewussten, sein Wissen und Können und seine Problemlösungskreativität zu nutzen. Und sich mit der Unterstützung des Unbewussten zu dem Menschen zu entwickeln, der Sie von Natur aus sind und auch so zu leben.

Sinnorientiert und voller Liebe zu sich selbst und den Menschen,

die Sie lieben.

Sie gehen völlig rational und systematisch vor und lösen Ihre Probleme und Symptome auf. Und profitieren von den Erfahrungen des Autors aus über

20 Jahren Hypnotherapieausbildung für Ärzte und Psychotherapeuten und personalem Coaching.

Und erreichen so – Schritt für Schritt – Ihre eigenen Ziele.

Frei von jeder Fremdbestimmung.

 

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   beim epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-5528-9

 

Autosystemhypnose

Die Einführung

 

Seit 30 Jahren bewährt - jetzt erst richtig verstanden.

Über 4 000 Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten mit ihr.

Die erste strukturierte selbstorganisatorische Hypnotherapiestrategie 

zur Behandlung aller psychischen und psychosomatischen Störungen 

und der Verhaltenstörungen.

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   beim epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3053-8

 

 

Zauberwiesenstrategie

Die Einführung

 

 

Seit 27 Jahren bewährt - jetzt erst richtig verstanden.

Über 4 000 Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten mit ihr.

Die erste selbstorganisatorische Hypnotherapiestrategie

für Erwachsene und Kinder ab 3 - 4 Jahren

und zur Selbsttherapie.

Zur Behandlung aller psychischen und psychosomatischen

Störungen 

und der Verhaltenstörungen.

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Amazon

 

im lokalen Buchhandel 

   

im epubli Verlag (Gruppe Holtzbrinck)

 

ISBN 978-3-7375-3204-4

Ergebnisse Selbstorganisatorischer Hypnotherpie

 

Anhand von 800 ausgewerteten Hypnotherapien zeigt dieses von Götz Renartz und der Akademie für Autosystemhypnose und Didaktik der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. herausgegebene Buch auf, wie effektiv und rasch die selbstorganisatorischen Methoden der Autosystemhypnose selbst in schwierigen Fällen wirken - und in welch breiter Form.

 

Es soll der Information von Patienten, Ärzten und Psychotherapeuten über die Erfolge der an den Systemwissenschaften, der Selbstorganisationsforschung und der Synergetik, der Wissenschaft von der Selbstorganisation in komplexen Systemen orientierten Hypnotherapie dienen.

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   beim epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-7170-8

 

 

Peter Wunsch

und die Superhypnose

 

Abenteuerliche Reisen in Zukunft und Vergangeheit 

mit Superhypnose

 

 Graf Esmond von Stirzenberg und Großaberberg, einem reichen Physiker, ist es in jahrzehntelanger Forschung gelungen, eine Maschine zu konstruieren, die mit neurologischen Mitteln Superhypnose erzeugt. Er nutzt sie für Reisen in die Zukunft und die Vergangenheit.

Da er einen Assistenten für seine Reisen benötigt, weiht er seinen Neffen Peter Wunsch ein und lässt ihn ebenfalls reisen.

Ein alter Schamane und geheimnisvolle Frauen stellen sie vor scheinbar unlösbare Probleme.

Am Ende steht Graf Esmond vor der Frage, ob er sich oder seinen Sohn töten soll. Zu allem Übel wollen sich auch noch drei Geheimdienste ihrer Zeitmaschine bemächtigen.

 

 

Das Buch erhalten Sie: 

 

Über Amazon 

 

im lokalen Buchhandel 

 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-1497-2

 

 

 

 

 

Der Storch

in der Kiste

 

Wie werden wir, was wir sind oder sein wollen? Was treibt uns an und was geben wir für Antworten auf die Herausforderungen des Lebens? Diese Fragen stellen sich allen Menschen. Auch den Frauen und Männern, die in diesem Buch durch die Abenteuer und Zeiträume ihres Lebens gehen.

 

Was ist ihr Schicksal und was sind ihre Spielräume? Wie ringen sie um Liebe und Leben? Wo scheitern sie und reifen doch? Wo siegt die Liebe über das Leid? Wo lauert das Glück in der Finsternis?

 

Der Storch ist ein Künder des Frühlings und er bringt das neue Leben. Aber warum stolziert er im Traum des jungen Baldo Bornet in der Schatzkiste seiner Mutter?

 

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon 

 

im lokalen Buchhandel 

 

  im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3357-7

 
 

 

Lachen in der Zeit des Herzinfarkts

Der Herzinfarkt. Das Herz steht still. Aber Wilhelm Hainreich erhält ein zweites Leben. In der Klinik, bei strikter Bettruhe, zieht er Bilanz über sein Leben und seine zwei Ehen.

Aber der Herzinfarkt eröffnet auch neue Chancen. In der Beziehung zum Sohn und zu den Frauen.

Sexuell ist er noch aktiv. Doch wird er noch einmal lieben und über die Vergangenheit lachen können? Eine Frau fordert ihn heraus und kämpft für ihre Liebe.

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon 

 

und im lokalen Buchhandel 

 

ISBN 978-3-8442-9976-2

 
 
und als E-book
 
ISBN 978-3-7375-0252-8
 

Götz Renartz 

 

 

  

Die Schwarze Reihe

  

der Romane über die Abenteuer

des Hypnotisten

 

führt in die Welt des Unbewussten. Hypnose ist der Schlüssel zu dieser Welt. Einer Welt, wo sich die Menschen so zeigen, wie sie wirkich sind. Mit all ihren Sehnsüchten, Leidenschaften, Schwächen und Stärken. Voller Kreativität, Angst und Mut, Hass und Liebe.

 

Verfolgen Sie dabei auch die persönliche Entwicklung des Hypnotisten selbst. Wie er sich nach seiner Scheidung eine neue berufliche Existenz mit einer Firma für hypnotischem Erfolgs- und Selbstmanagement aufbaut und dabei modernste, selbstorganisatorische Hypnosemethoden benutzt. Auch für sich selbst.

So gelingt es ihm auch wieder, eine neue Partnerin und sein eigenes Glück zu finden.

 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und interessante Erlebnisse mit den Büchern!

 

Und den jeweiligen Romanen, die für Sie wöchentlich nebenan freitags zur kostenlosen Lektüre in Fortsetzungen erscheinen und Sie die Abenteuer des Hypnotisten Otto Renansen miterleben lassen.

 

*********************

Sie können alle Bücher für sich oder zum Verschenken kaufen - siehe weiter unten!

 

*********************

 

Wichtige Links - bitte Feld anklicken:

 

Hypnotherapeutenliste

Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V.

Hypnoseausbildung: Zentrum für Angewandte Hypnose

 

Die Erfolgs- und Selbstmanagement-Strategie

Legas-Strategie 

für Leben und Beruf

 

kann jede volljährige und geistig gesunde Person lernen

 

Anmeldung und Information:

Zentrum für Angewandte Hypnose

Dipl. Psych. Eva Renartz

info@renartz.de; Tel. 06131-363662

 

**********************

 

 

Der Hypnotist -

 

Der Hase im Café

 

Roman von Götz Renartz

 

 

Dieser Roman ist der erste in der Schwarzen Reihe, der von den Abenteuern des Hypnotisten erzählt.

 

Nach der Scheidung von seiner Frau Aletta ordnet er sein Leben neu und gründet eine Firma für Erfolgs- und Selbstmanagement. Dazu nutzt er hocheffiziente selbstorganisatorische Hypnosemethoden.

 

Die verwirrenden ersten Aufträge konfrontieren ihn dabei mit den Sehnsüchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache. Sogar mit dem Wahnsinn einer Kundin muss er sich auseinander-setzen.

Um den Herausforde-rungen seiner Tätigkeit gewachsen zu sein, reflek-tiert er sein Leben und seine fachliche Vergangenheit und sucht Hilfe bei seinem eigenen Unbewussten. Ein neuer Freund und eine selbstbewusste Frau öffnen ihm dabei den Weg in ein neues Leben.

 

 

Sie erhalten das Buch 

 

ISBN: 978-3-8442-5337-5

 

über Amazon 

 

im lokalen Buchandel und

 

im epubli Verlag (bitte hier anklicken!

 

 

als ebook: ISBN: 978-3-8442-5928-5

(bitte hier klicken!)

 

*********************

 

Der Hypnotist –

 

Blumen für den

 

Säufer 

 

Roman von Götz Renartz

 

Neue Abenteuer führen den Hypnotisten und seine Sekretärin nach Berlin. Dort stellt ihn ein Unternehmer vor neue Herausforderungen, die ihn mit schon fast vergessenen Erlebnissen konfrontieren, die sein Leben für immer verändert haben.

 

Eine magersüchtige Stewardess und eine magersüchtige Unternehmerin fordern seinen Einsatz ebenso heraus wie ein perverser Vertreter. Die Probleme durch Gruppensex und Hochbegabung konfrontieren ihn mit dem Künstlermilieu und falsch verstandener Libertinität.

 

Auch die Enttäuschung über die verlorene Liebe kann er überwinden und ein neues Glück beginnt.

 

Sie erhalten das Buch 

 

über Amazon 

 

 im lokalen Buchhandel und

   

im epubli Verlag bitte hier anklicken!

  

ISBN 978-3-8442-5910-0

 

*******************

 

Der Hypnotist –

 

Im Schatten der Vergangenheit 

 

Roman von Götz Renartz

 

Der dritte Band der Schwarzen Reihe schildert das Schicksal seiner Familie und wie Otto Renansen zum Hypnotisten wurde. Aber auch das der Frauen und ihrer Familien, die sein Leben entscheidend beeinflusst haben.

 

Folgen sie ihm und seiner Familie durch die Zeit in die Welt der Hypnose und ins Reich des Unbewussten.

 

Weit greift der Roman in die Nachkreigszeit zurück und zeigt auf, wie sich die schicksalsentscheidenden Ereignisse in seiner Familie und den Familien der Menschen, die direkt oder indirekt sein Leben beeinflusst haben, durch die Generationen auswirken. 

 

Sie erhalten das Buch

 

über Amazon  

 

im lokalen Buchandel und 

 

im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-8442-5922-3

 

*********************

 

 

Der Hypnotist –

 

Der Junge im

 

Baum 

 

Roman von Götz Renartz

Ein magischer Ring der Angst hat sich für den erfahrenen Neuro-Chirugen Dr. Günther Helmscheider um Frankfurt gelegt und hält ihn in der Stadt gefangen. In der Angst, wahnsinnig zu werden, sucht er einen Nervenarzt auf. Doch die Medikamente wirken nicht. In seiner Not wendet er sich an Otto Renansen, den Hypnotisten.

Der schlägt ihm vor, in Hypnose die Hilfe seines Unbewussten zu suchen. Und so beginnt für Dr. Günther Helmscheider eine Reise in die Tiefen seiner Person und in die Vergangenheit auf der Suche nach Heilung und Freiheit.

 

Sie erhalten das Buch 

ISBN 978-3-8442-5928-5

Über Amazon 

im lokalen Buchhandel und 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

als ebook (bitte hier klicken!)

ISBN 978-3-7375-0186-6

 

******************************

 

 

Der Hypnotist –

 

Das zweite 

 

Abitur

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Diesmal scheint der Fall  für den Hypnotisten einfach zu sein. Der Psychiater Dr. Wilhelm Schenkmann möchte mit Hypnose seine Träume gedeutet haben, die ihm lästig sind. Aber dann spitzt sich die Situation zu, als ein Konflikt zwischen seinem Kunden und dessen Unbewussten aufbricht.

Schließlich stellt sich der Hypnotist die bange Frage, ob sein Kunde in den Wahnsinn abgleitet oder sich mit Hilfe seines Unbewussten retten kann.

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-7450-9

 

******************************

 

Der Hypnotist –

 

Spiegelsex

 

 

Roman von Götz Renartz

Kaum haben sie selbst ihre Bindungsscheu überwunden und geheiratet, werden Otto Renansen, der Hypnotist, und seine Frau Susanne Herr mit den sexuellen Problemen ihrer Kunden konfrontiert.

Einem Bereich, wo nichts so ist, wie es scheint. Und wo dunkle Geheimnisse und Kräfte Ehen und Karrieren bedrohen.

Als der Hypnotist sich auf die Suche nach den verborgenen Quellen der psychosexuellen Störungen eines Geschäftsmannes macht, wird er in ein Verbrechen hineingezogen.

 

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-7925-2

*********************

 

Der Hypnotist –

 

Das Spiel des

 

Lebens

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Es sieht nicht gut aus für Edmund Brasse, den Film- und Fernsehunternehmer. Er ist spielsüchtig, hoch verschuldet und hat Geld unterschlagen. Seine Frau hat sich scheiden lassen und die Kinder mitgenommen. Und er selbst steht unter der strengen Aufsicht seines Vaters.

Sein Leben droht zu scheitern. Verzweifelt sucht er Hilfe bei Otto Renansen, dem Hypnotisten. Der aber muss sich noch um einen Mannn mit grell-lila Irokesenfrisur kümmern, der sich von unheimlichen Kräften verfolgt fühlt.

Das Spiel des Lebens hat Gewinner und Verlierer. Und es wird anders gespielt als die Spieler denken.

 

Sie erhalten das Buch bei

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-8039-5

*********************

 

Der Hypnotist –

 

Lauf' um dein

 

Leben!

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Furchtbare Fratzen und drohende Stimmen haben Annelisa Hartmann in den Wahnsinn getrieben. Dreimal war sie schon in der Psychiatrischen Klink. Beim vierten Mal ist sie extrem abgemagert, weil sie alles erbricht. Nur Milch trinkt sie in großen Mengen. Die Schwiegermutter will sie loswerden, ihr Mann ist verzweifelt. Und niemand will mit ihr psychotherapeutisch arbeiten. Da nehmen Otto Renansen und seine Frau sie als Kundin für das hypnotische Selbstmanagement an.

Zum Erstaunen seiner Frau lässt sie der Hypnotist Eier kochen. Und das Unbewusste will, daß sie schwarze Pferde striegelt. Wird sie sich mit Hypnose und ihrem Unbewussten retten können?

 

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-8491-1

*********************
 

 

Der Hypnotist -

 

Ob es Liebe ist?

 

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Der ehemalige Hypnothera-peut Otto Renansen hat nach seiner Scheidung sein Leben neu geordnet und eine Firma für hypnotisches Erfolgs- und Selbstmanagement grün-det.

Verwirrende Aufträge kon-frontierten ihn mit den Sehn-süchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache.

Er ist erfolgreich geworden. Und der Erfolg konfrontiert ihn mit einer Vielzahl schwieriger Fälle, die ihn herausfordern. Was er dabei erlebt, erzählt dieses Buch.

Das Buch gibt Einblick, in das, was unter den Krank-heiten der Menschen liegt.

Und es führt tief in die Bereiche, die Menschen wirk-lich bewegen und ihr Leben bestimmen.

Im Guten, wie im Bösen.

Die Liebe.

 

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   im epubli Verlag (bitte hier klicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3721-6

 

**********************

 

Der Hypnotist

 

und der tote

 

Afrikaner

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Der ehemalige Psychiater und Hypnotherapeut Otto Renansen  hat nach seiner Scheidung sein Leben neu geordnet und eine Firma für hypnotisches Erfolgs- und Selbstmanagement gegründet.

Verwirrende Aufträge konfrontieren ihn mit den Sehnsüchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache. Doch was diesmal passiert, hat er noch nie erlebt.

 

"Ich bin tot, ich bewege mich nur!" Das sagt der Afrikaner. Und damit beginnt das Abenteuer für den Hypnotisten. Und bringt ihn an die Grenzen seines Verständnisses.

Zumal er auch mit schweren Fällen von Magersucht zu kämpfen hat - und seine Frau ein Kind bekommt.

 

Aber die Geister Afrikas sind wach geworden und fordern ihr Recht.

Mitten in Frankfurt.

 

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   im epubli Verlag (bitte hier klicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3721-6

Wichtige Hinweise

 

Alle Personen und ihre Handlungen in meinen Romanen sind frei erfunden. Übereinstimmungen mit der Wirklichkeit sind rein zufällig.

 

Die in diesem Romanen geschilderten Hypnose-methoden sind so wirksam, wie sie dargestellt werden. Der Autor warnt ausdrück-lich davor, sie ohne Rat und Anleitung eines erfahrenen und gut ausgebildeten Hypnotherapeuten anzuwenden.

 

Psychisch labile oder kranke Menschen sollten ihren Arzt oder Psychiater oder Psychotherapeuten um Rat fragen, ob sie diese Romane lesen sollen.

 

Selbstorganisatorisch orientierte Hypnothera-peuten/ innen finden sich auf der Hypnotherapeuten-liste des Zentrum für Angewandte Hypnose.

 

www.hypnotherapeutenliste.de

 

Ärzte, Zahnärzte, Kindertherapeuten, Psychotherapeuten und die medizinischen Assistenz-berufe erhalten eine strukturierte und durch die Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. zertifizierte Aus- und Fortbildung in Selbstorga-nisatorischer Hypnose und Hypnotherapie im Zentrum für Angewandte Hypnose in den Bereichen Nord-, Süd-, West- und Ostdeutschland.

 

www.renartz.de; info@renartz.de  

 

Die selbstorganisatorisch-hypnotische Erfolgs- und Selbstmanagementmethode der Legas-Strategie ® kann am Zentrum für Angewandte Hypnose, Bonifaziusstr. 2 in 55118 Mainz; Tel. 06131-363662;

info@renartz.de;

 

von jeder psychisch gesunden, volljährigen Person erlernt werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Der Hypnotist ® ist als Gemeinschaftsmarke in der Europäischen Union geschützt. Alle Rechte, einschließlich des Copyrights ©, liegen bei Götz Renartz.