Der Hypnotist
Der Hypnotist

Hypnose-Roman kostenlos lesen

In wöchentlichen Fortsetzungen

- jetzt jedes Wochende neu

 

Der Hypnotist -

Im Schatten der Vergangenheit

                            Ein Roman von Götz Renartz

Der erfahrene Hypnotherapeut Otto Renansen ordnet nach seiner Scheidung sein Leben neu und gründet eine Firma für Erfolgs- und Selbstmanagement. Dazu nutzt er hocheffiziente selbstorganisatorische Hypnosemethoden.

Doch seine persönliche Krise hält an, auch wenn er beginnt, beruflich erfolgreich zu sein und darum kämpft, seine neue Beziehung mit Susanne Herr trotz seiner Bindungsangst zu entwickeln.

Welchen unbewussten Kräften aus der Vergangenheit ist er ausgesetzt? Warum scheiterten Susannes und seine Ehe? Wie wurden sie die Menschen, die sie geworden sind? Welchen Einfluss hatten ihr Elternhaus und ihre Partner auf ihr Schicksal?

Weit und tief greift der Roman zurück in die Vergangenheit und erzählt, wie sich die Familien, Menschen und die Partner entwickelt haben und wie und warum Otto Renansen der Hypnotist wurde.

 

 

**************

 

 

Der Traum

 

Es war in dieser Nacht heiß und schwül. Er hatte nachts sein Pyjama ausziehen und nackt schlafen müssen, so verschwitzt war er.

Vielleicht hatte es an der drückenden Hitze der Nacht gelegen, vielleicht hatte es auch in ihm gelauert und einen Weg in sein Bewusstsein gesucht. Er kannte es von der Erzählung des Vaters und der wiederum von seinem Vater.

Zunächst hatte er geträumt, er ginge über seine Zauberwiese auf der Suche nach seinem Weisen Mann. Aber er konnte ihn nicht finden. Auch der Kristallene Elefant, sein Innerer Freund und Helfer war nicht erschienen, als er ihn gerufen hatte.

Irgendwie war er dick mit Sonnencreme gegen einen Sonnenbrand eingeschmiert und fühlte sich ziemlich unwohl damit. 

Es war warm auf der Zauberwiese mit ihren Gräsern und Blumen, aber den Himmel bedeckte eine dicke, dunkle Wolkendecke.

„Was mache ich hier nur?“ fragte er sich und hielt inne.

Nichts war da außer der Hitze, den dunklen Wolken und in der Ferne ein Waldstück. Und er mit seiner dicken, klebrigen Schicht von Sonnencreme auf der Haut, die bei aller Fettigkeit fein duftete. Nichts, was ihm hätte helfen können zu erklären, wo er war und warum er da war, wo er war.

Wieder rief er innerlich nach dem Weisen Mann und dem Kristallenen Elefanten. Aber nichts geschah. Sie erscheinen nicht.

Wohin sollte er gehen? Dort hin zu dem Wald? Aber der sah aus der Ferne nicht sehr sympathisch aus. In einer der anderen Himmelsrichtungen?

Und wie bekam er diese Creme los? Alles an ihm glitschte. Ekelhaft!

Dann stellte er irritiert fest, daß er nur eine blaue Badehose anhatte. Was sollte das? Hier war gar nichts zum Baden! Und Sonnenbaden schien ihm auch völlig fehl am Platz.

Wenn ihm das auf der Zauberwiese geschah, steckte eine Botschaft in der Scene. Oder in seinem Erleben?

Er entschied sich, sein Unbewusstes über ideomotorische Bewegungen der Hände zu befragen und hielt sie vor der Brust in Vorhalte.

Aber nicht einmal das klappte! Die Hände fielen einfach herunter, ehe er sein Unbewusstes ansprechen konnte. Er konnte seine Hände einfach nicht oben halten. Sooft er sie hob, sooft fielen sie sogleich wieder hinab.

Er schlenkerte mit den Armen. Das ging einwandfrei. Die Beine gehorchten ihm auch. Nur der Zugang zu seinem Unbewussten war blockiert. 

Er wusste nicht weiter.

Er wurde sich bewusst, daß er träumte. 

„Ich bin in einem luziden Traum!“ wurde ihm klar. „Mein Ich ist im Traum wachgeworden, aber der Traum läuft weiter. Ich bin in einer Hypnose im Traum!“

Dann erinnerte er sich, daß er in einem luziden Traum den freien Willen hatte, ihn zu beeinflussen. Und daß er darin fliegen und durch Mauern gehen konnte und alles erleben würde, was er sich wünschte, solange sein Unbewusstes zustimmte.

Er beschloss als erstes, zu einem See zu fliegen, um die Sonnencreme los zu werden. Dort könnte er auch baden und sich erfrischen. 

Mit einer Andeutung von einem Hüpfer löste er sich vom Boden, breitete die Arme wie ein Vogel aus und flog. Nicht schnell und auch nicht mit Armschlag, sondern eher wie ein Flugzeug. Nur daß er mit Armen und Händen und mit den Drehungen seines Körpers steuern konnte, wie ein Vogel mit Flügeln und Schwanzfedern.

Es gefiel ihm sehr.

Als er einen See fand, ließ er sich einfach hineinfallen und begann wie  ein Fisch zu schwimmen.

Mit kräftigen Bewegungen seiner Arme und Beine trieb er sich durch das Wasser, bis er das Gefühl hatte, das Wasser habe die ekelhafte Creme abgespült.

Mit einem kräftigen Zug der Arme und einem langgezogenen Beinschlag durchbrach er die Wasseroberfläche und flog wieder wie ein Vogel durch die Luft.

Er fühlte sich jetzt wohler und auch die Wolkendecke war aufgerissen.

Unschlüssig kreiste er über seiner blumigen Zauberwiese.

„Ich muss irgendwo gut landen!“ sagte er sich.

Dann lachte er, denn plötzlich wusste er, wo er landen sollte: in seinem Bett!

Wie der Übergang in den normalen Traum verlief, bekam er nicht mit. Er wachte schweißnass, jedoch guter Stimmung auf.

Als er aufstand, um sich mit einer Dusche und einem Glas kühlem Mineralwasser aus dem Kühlschrank zu erfrischen, stellte er fest, daß es erst kurz vor drei Uhr in der Nacht war. Seiner psychischen Geisterstunde, in der er die meisten Botschaften seines Unbewussten empfing.

Aber, als er frisch geduscht versuchte, seinen Traum zu analysieren, wurde er schläfrig und legte sich wieder ins Bett.

Er war rasch eingeschlafen und dann war das passiert, von dem sein Vater erzählt hatte: Ihm war der Gefleckte Psychiater im Traum erschienen, wie auch dem Großvater, als er seine Frau heiratete. Und beide hatten eine glückliche Ehe geführt.

Erst war da eine sehr merkwürdige Stimmung aufgekommen, die ihn aufmerksam werden ließ. Und dann sah er ihn, wie der Vater ihn geschildert hatte.

Es geschah nicht wie beim Vater und Großvater in einer Höhle, daß er ihn sah, wo die Erscheinung für beide auf einem Felsen in einer Höhle gesessen hatte. Sondern er fand sich in einem hellen und sympathischen Museum voller griechischer und römischer Statuen wieder. Und mitten in der Reihe der marmornen Gestalten saß er, der Geheimnisvolle, auf einem steinernen Podest.

Er hatte das rechte Bein lässig über das linke Bein geschlagen und stützte sein Kinn auf seine rechte Hand. Den Ellenbogen auf dem Knie abgestützt. Er lächelt ihn freundlich an.

Einerseits schien er ein normaler Mann zu sein, andererseits hatte er eine seltsam samtige Haut, die mit grün-silbernen Flecken überzogen war. Mit Sternen und Halbmonden meistens. Nur das schöne braune Haar war frei davon.

Ein warmes und freundliches Lächeln strahlte ihn an, als er etwa zwei Meter vor dem Mann auf dem Sockel stehen blieb.

Er musste erst einmal schlucken, um den Mund feucht zu bekommen, eher er sich getraute zu fragen: „Bist Du der Gefleckte Psychiater, der meinem Vater erschienen ist, als er meine Mutter heiratete? Und meinem Opa auch?“

Der Mann lächelte noch breiter und nickte zustimmend.

„Gleich öffnet sich die Wand und wir gehen in eine Psychiatriestation“, dachte er.

Stattdessen stieg der Gefleckte von seinem Sockel und winkte ihm zu folgen.

Sie gingen auf einen gläsernen Aufzug zu, dessen Türen von alleine auseinanderglitten und den sie betraten.

Der seltsame Mann drückte auf einen Knopf und der Fahrstuhl begann sich leise surrend in die Tiefe zu bewegen. Als sich die Türen mit einem leise schmatzenden Geräusch öffneten, standen sie in einem langen Raum, der ganz mit bräunlichem Marmor ausgekleidet und mit milden Lichtern ausgeleuchtet war.

In zwei Reihen an den beiden Seitenwänden standen hüfthohe, viereckige und längliche Marmorblöcke. Auf ihnen lagen wohlerhaltene menschliche Knochengerippe, mit einer öligen und leicht bräunlich schimmernden Schicht überzogen, so daß sie im Licht schwach glänzten. 

Rote Kreuz Schwestern mit weißen Hauben auf dem Kopf glitten beschäftigt durch den Raum. Jede hatte einen kleinen braunen Behälter am Henkel in der einen Hand und einen breiten Pinsel in der anderen Hand. Behutsam strichen sie eine bernsteinfarbene, ölige Flüssigkeit aus ihrem Behälter über die Knochen der Toten. Überall dort, wo das ölige Glänzen der Knochen einzutrocknen drohte.

„Siehe und verstehe!“ sagte der Gefleckte Psychiater, verneigte sich leicht und fuhr leise fort: „Du hast gut gewählt! Alles wird gut!“

Dann wurde er durchscheinend und löste sich auf, ganz wie das seltsame Krankenwesen um ihn herum.

Als er aufwachte, spürte er sein Herz heftig klopfen.

Vorgestern hatte er die Beziehung mit Susanne Herr, seiner Sekretärin, nach langem Zögern begonnen. Sie hatten miteinander geschlafen und sich versprochen, es miteinander zu versuchen, obwohl sie beide durch das jeweilige Scheitern ihrer Ehen sehr verletzt worden waren.

Jetzt war ihm im Traum der Gefleckte Psychiater erschienen. Wie er immer den Männern seiner Familie erschien, wenn sie die richtige Frau gewählt hatten.

Irgendwie war er erschüttert. Aber auch zufrieden. Er hatte einen weiten Weg zu sich selbst und in der Welt zurückgelegt, nachdem er nach der Scheidung von seiner Frau in eine seelische Krise geraten war. 

Mit Hilfe seines Unbewussten und des Weisen Mannes hatte er sein Leben gründlich verändert. Er hatte seine psychiatrische und psychotherapeutische Praxis in Frankfurt verkauft und eine Firma für hypnotische Erfolgs- und Selbstmanagement gegründet. 

Seine Firmengründung war erfolgreich, er hatte neue Freunde gefunden und eine neue Liebe.

Sollten sich die alten Knochen im Untergrund freuen und es genießen, von liebevollen Krankenschwestern frisch gehalten zu werden! 

Er würde seinen Weg weitergehen. 

Und für Susanne Blumen kaufen.

 

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser, 

 

Der Roman "Der Hypnotist - Im Schatten der Vergangenheit" ist heute  seinem guten Ende gekommen. Es folgt der Roman "Der Hypnotist -  Der Junge im Baum", den Sie ebenfalls kostenlos in wöchentlichen Fortsetzungen lesen können.

 

Diesmal steht der Hypnotist vor einem Rätsel. Warum reagiert der Neurochirurg im Ruhestand mit Todesangst, wenn er sich der Stadtgrenze von Frankfurt nähert? Und warum kann er sie nicht überschreiten, den Flughafen betreten oder den Hauptbahnhof? Welche dunklen Geheimnisse bedrohen den Lebensabend des alten Arztes?.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

Ihr Götz Renartz

 

Weitere Hypnose Bücher

Probleme lösen mit Autosystemhypnose und der Macht des Unbewussten

 

Die Autosystemhypnose hilft mit Selbsthypnose die volle Macht

des Unbewussten, sein Wissen und Können und seine Problemlösungskreativität zu nutzen. Und sich mit der Unterstützung des Unbewussten zu dem Menschen zu entwickeln, der Sie von Natur aus sind und auch so zu leben.

Sinnorientiert und voller Liebe zu sich selbst und den Menschen,

die Sie lieben.

Sie gehen völlig rational und systematisch vor und lösen Ihre Probleme und Symptome auf. Und profitieren von den Erfahrungen des Autors aus über

20 Jahren Hypnotherapieausbildung für Ärzte und Psychotherapeuten und personalem Coaching.

Und erreichen so – Schritt für Schritt – Ihre eigenen Ziele.

Frei von jeder Fremdbestimmung.

 

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   beim epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-5528-9

 

Autosystemhypnose

Die Einführung

 

Seit 30 Jahren bewährt - jetzt erst richtig verstanden.

Über 5 000 Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten mit ihr.

Die erste strukturierte selbstorganisatorische Hypnotherapiestrategie 

zur Behandlung aller psychischen und psychosomatischen Störungen 

und der Verhaltenstörungen.

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   beim epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3053-8

 

 

Zauberwiesenstrategie

Die Einführung

 

 

Seit 30 Jahren bewährt - jetzt erst richtig verstanden.

Über 5 000 Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten mit ihr.

Die erste selbstorganisatorische Hypnotherapiestrategie

für Erwachsene und Kinder ab 3 - 4 Jahren

und zur Selbsttherapie.

Zur Behandlung aller psychischen und psychosomatischen

Störungen 

und der Verhaltenstörungen.

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Amazon

 

im lokalen Buchhandel 

   

im epubli Verlag (Gruppe Holtzbrinck)

 

ISBN 978-3-7375-3204-4

 

 

In 1 000 Hypnotherapiefällen zeigt die Autosystemhypnose,

was sie leisten kann

- effektiv, strukturiert und tiefgreifend und meist auch rasch.

 

 

Bei psychischen Störungen bis hin zu Psychosen und dissoziativen Störungen, bei Traumen, bei Schmerzen und in der Psychosomatik im sicheren Schutz vor Re-Traumatisierungen und emotionalen Überlastungen. Wie Frauen ihren Kinderwunsch erfüllen, Raucher rasch entwöhnt werden und alle Formen von Allergien, Ängsten, Phobien und Zwänge aufgelöst werden können, aber auch Depressionen und sexuelle Störungen verschwinden, wie Lernstörungen und die Essstörungen.

Viele Hypnotherapien werden ausführlich geschildert und geben Einblick darin, in welch meisterhafter Weise Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Hypnotherapeuten direkt nach ihrer Hypnotherapieausbildung am Zentrum für Angewandte Hypnose ihren Patienten helfen, sich selbst mit Hilfe des Wissens und Könnens ihres Unbewussten selbst heilen. Überzeugen Sie sich selbst! Und holen Sie sich auch als erfahrene Therapeuten/Innen vielfältige Anregungen für Ihre Praxis. Und staunen Sie über die faszinierenden Lösungen vieler Patienten selbst bei schlimmsten Problemen!

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Amazon

 

im lokalen Buchhandel 

 

ISBN 978-3-8442-7195-9

Peter Wunsch

und die Superhypnose

 

Abenteuerliche Reisen in Zukunft und Vergangeheit 

mit Superhypnose

 

 Graf Esmond von Stirzenberg und Großaberberg, einem reichen Physiker, ist es in jahrzehntelanger Forschung gelungen, eine Maschine zu konstruieren, die mit neurologischen Mitteln Superhypnose erzeugt. Er nutzt sie für Reisen in die Zukunft und die Vergangenheit.

Da er einen Assistenten für seine Reisen benötigt, weiht er seinen Neffen Peter Wunsch ein und lässt ihn ebenfalls reisen.

Ein alter Schamane und geheimnisvolle Frauen stellen sie vor scheinbar unlösbare Probleme.

Am Ende steht Graf Esmond vor der Frage, ob er sich oder seinen Sohn töten soll. Zu allem Übel wollen sich auch noch drei Geheimdienste ihrer Zeitmaschine bemächtigen.

 

 

Das Buch erhalten Sie: 

 

Über Amazon 

 

im lokalen Buchhandel 

 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-1497-2

 

 

 

 

 

Der Storch

in der Kiste

 

Wie werden wir, was wir sind oder sein wollen? Was treibt uns an und was geben wir für Antworten auf die Herausforderungen des Lebens? Diese Fragen stellen sich allen Menschen. Auch den Frauen und Männern, die in diesem Buch durch die Abenteuer und Zeiträume ihres Lebens gehen.

 

Was ist ihr Schicksal und was sind ihre Spielräume? Wie ringen sie um Liebe und Leben? Wo scheitern sie und reifen doch? Wo siegt die Liebe über das Leid? Wo lauert das Glück in der Finsternis?

 

Der Storch ist ein Künder des Frühlings und er bringt das neue Leben. Aber warum stolziert er im Traum des jungen Baldo Bornet in der Schatzkiste seiner Mutter?

 

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon 

 

im lokalen Buchhandel 

 

  im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3357-7

 
 

 

Lachen in der Zeit des Herzinfarkts

Der Herzinfarkt. Das Herz steht still. Aber Wilhelm Hainreich erhält ein zweites Leben. In der Klinik, bei strikter Bettruhe, zieht er Bilanz über sein Leben und seine zwei Ehen.

Aber der Herzinfarkt eröffnet auch neue Chancen. In der Beziehung zum Sohn und zu den Frauen.

Sexuell ist er noch aktiv. Doch wird er noch einmal lieben und über die Vergangenheit lachen können? Eine Frau fordert ihn heraus und kämpft für ihre Liebe.

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon 

 

und im lokalen Buchhandel 

 

ISBN 978-3-8442-9976-2

 

Götz Renartz 

 

 

  

Die Schwarze Reihe

  

der Romane über die Abenteuer

des Hypnotisten

 

führt in die Welt des Unbewussten. Hypnose ist der Schlüssel zu dieser Welt. Einer Welt, wo sich die Menschen so zeigen, wie sie wirkich sind. Mit all ihren Sehnsüchten, Leidenschaften, Schwächen und Stärken. Voller Kreativität, Angst und Mut, Hass und Liebe.

 

Verfolgen Sie dabei auch die persönliche Entwicklung des Hypnotisten selbst. Wie er sich nach seiner Scheidung eine neue berufliche Existenz mit einer Firma für hypnotischem Erfolgs- und Selbstmanagement aufbaut und dabei modernste, selbstorganisatorische Hypnosemethoden benutzt. Auch für sich selbst.

So gelingt es ihm auch wieder, eine neue Partnerin und sein eigenes Glück zu finden.

 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und interessante Erlebnisse mit den Büchern!

 

Und den jeweiligen Romanen, die für Sie wöchentlich nebenan freitags zur kostenlosen Lektüre in Fortsetzungen erscheinen und Sie die Abenteuer des Hypnotisten Otto Renansen miterleben lassen.

 

*********************

Sie können alle Bücher für sich oder zum Verschenken kaufen - siehe weiter unten!

 

*********************

 

Wichtige Links - bitte Feld anklicken:

 

Hypnotherapeutenliste

Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V.

Hypnoseausbildung: Zentrum für Angewandte Hypnose

 

Die Erfolgs- und Selbstmanagement-Strategie

Legas-Strategie 

für Leben und Beruf

 

kann jede volljährige und geistig gesunde Person lernen

 

Anmeldung und Information:

Zentrum für Angewandte Hypnose

Dipl. Psych. Eva Renartz

info@renartz.de; Tel. 06131-363662

 

**********************

 

 

Der Hypnotist -

 

Der Hase im Café

 

Roman von Götz Renartz

 

 

Dieser Roman ist der erste in der Schwarzen Reihe, der von den Abenteuern des Hypnotisten erzählt.

 

Nach der Scheidung von seiner Frau Aletta ordnet er sein Leben neu und gründet eine Firma für Erfolgs- und Selbstmanagement. Dazu nutzt er hocheffiziente selbstorganisatorische Hypnosemethoden.

 

Die verwirrenden ersten Aufträge konfrontieren ihn dabei mit den Sehnsüchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache. Sogar mit dem Wahnsinn einer Kundin muss er sich auseinander-setzen.

Um den Herausforde-rungen seiner Tätigkeit gewachsen zu sein, reflek-tiert er sein Leben und seine fachliche Vergangenheit und sucht Hilfe bei seinem eigenen Unbewussten. Ein neuer Freund und eine selbstbewusste Frau öffnen ihm dabei den Weg in ein neues Leben.

 

 

Sie erhalten das Buch 

 

ISBN: 978-3-8442-5337-5

 

über Amazon 

 

im lokalen Buchandel und

 

im epubli Verlag (bitte hier anklicken!

 

 

als ebook: ISBN: 978-3-8442-5928-5

(bitte hier klicken!)

 

*********************

 

Der Hypnotist –

 

Blumen für den

 

Säufer 

 

Roman von Götz Renartz

 

Neue Abenteuer führen den Hypnotisten und seine Sekretärin nach Berlin. Dort stellt ihn ein Unternehmer vor neue Herausforderungen, die ihn mit schon fast vergessenen Erlebnissen konfrontieren, die sein Leben für immer verändert haben.

 

Eine magersüchtige Stewardess und eine magersüchtige Unternehmerin fordern seinen Einsatz ebenso heraus wie ein perverser Vertreter. Die Probleme durch Gruppensex und Hochbegabung konfrontieren ihn mit dem Künstlermilieu und falsch verstandener Libertinität.

 

Auch die Enttäuschung über die verlorene Liebe kann er überwinden und ein neues Glück beginnt.

 

Sie erhalten das Buch 

 

über Amazon 

 

 im lokalen Buchhandel und

   

im epubli Verlag bitte hier anklicken!

  

ISBN 978-3-8442-5910-0

 

*******************

 

Der Hypnotist –

 

Im Schatten der Vergangenheit 

 

Roman von Götz Renartz

 

Der dritte Band der Schwarzen Reihe schildert das Schicksal seiner Familie und wie Otto Renansen zum Hypnotisten wurde. Aber auch das der Frauen und ihrer Familien, die sein Leben entscheidend beeinflusst haben.

 

Folgen sie ihm und seiner Familie durch die Zeit in die Welt der Hypnose und ins Reich des Unbewussten.

 

Weit greift der Roman in die Nachkreigszeit zurück und zeigt auf, wie sich die schicksalsentscheidenden Ereignisse in seiner Familie und den Familien der Menschen, die direkt oder indirekt sein Leben beeinflusst haben, durch die Generationen auswirken. 

 

Sie erhalten das Buch

 

über Amazon  

 

im lokalen Buchandel und 

 

im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-8442-5922-3

 

*********************

 

 

Der Hypnotist –

 

Der Junge im

 

Baum 

 

Roman von Götz Renartz

Ein magischer Ring der Angst hat sich für den erfahrenen Neuro-Chirurgen Dr. Günther Helmscheider um Frankfurt gelegt und hält ihn in der Stadt gefangen. In der Angst, wahnsinnig zu werden, sucht er einen Nervenarzt auf. Doch die Medikamente wirken nicht. In seiner Not wendet er sich an Otto Renansen, den Hypnotisten.

Der schlägt ihm vor, in Hypnose die Hilfe seines Unbewussten zu suchen. Und so beginnt für Dr. Günther Helmscheider eine Reise in die Tiefen seiner Person und in die Vergangenheit auf der Suche nach Heilung und Freiheit.

 

Sie erhalten das Buch 

ISBN 978-3-8442-5928-5

Über Amazon 

im lokalen Buchhandel und 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

******************************

 

 

Der Hypnotist –

 

Das zweite 

 

Abitur

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Diesmal scheint der Fall  für den Hypnotisten einfach zu sein. Der Psychiater Dr. Wilhelm Schenkmann möchte mit Hypnose seine Träume gedeutet haben, die ihm lästig sind. Aber dann spitzt sich die Situation zu, als ein Konflikt zwischen seinem Kunden und dessen Unbewussten aufbricht.

Schließlich stellt sich der Hypnotist die bange Frage, ob sein Kunde in den Wahnsinn abgleitet oder sich mit Hilfe seines Unbewussten retten kann.

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-7450-9

 

******************************

 

Der Hypnotist –

 

Spiegelsex

 

 

Roman von Götz Renartz

Kaum haben sie selbst ihre Bindungsscheu überwunden und geheiratet, werden Otto Renansen, der Hypnotist, und seine Frau Susanne Herr mit den sexuellen Problemen ihrer Kunden konfrontiert.

Einem Bereich, wo nichts so ist, wie es scheint. Und wo dunkle Geheimnisse und Kräfte Ehen und Karrieren bedrohen.

Als der Hypnotist sich auf die Suche nach den verborgenen Quellen der psychosexuellen Störungen eines Geschäftsmannes macht, wird er in ein Verbrechen hineingezogen.

 

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-7925-2

*********************

 

Der Hypnotist –

 

Das Spiel des

 

Lebens

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Es sieht nicht gut aus für Edmund Brasse, den Film- und Fernsehunternehmer. Er ist spielsüchtig, hoch verschuldet und hat Geld unterschlagen. Seine Frau hat sich scheiden lassen und die Kinder mitgenommen. Und er selbst steht unter der strengen Aufsicht seines Vaters.

Sein Leben droht zu scheitern. Verzweifelt sucht er Hilfe bei Otto Renansen, dem Hypnotisten. Der aber muss sich noch um einen Mannn mit grell-lila Irokesenfrisur kümmern, der sich von unheimlichen Kräften verfolgt fühlt.

Das Spiel des Lebens hat Gewinner und Verlierer. Und es wird anders gespielt als die Spieler denken.

 

Sie erhalten das Buch bei

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-8039-5

*********************

 

Der Hypnotist –

 

Lauf' um dein

 

Leben!

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Furchtbare Fratzen und drohende Stimmen haben Annelisa Hartmann in den Wahnsinn getrieben. Dreimal war sie schon in der Psychiatrischen Klink. Beim vierten Mal ist sie extrem abgemagert, weil sie alles erbricht. Nur Milch trinkt sie in großen Mengen. Die Schwiegermutter will sie loswerden, ihr Mann ist verzweifelt. Und niemand will mit ihr psychotherapeutisch arbeiten. Da nehmen Otto Renansen und seine Frau sie als Kundin für das hypnotische Selbstmanagement an.

Zum Erstaunen seiner Frau lässt sie der Hypnotist Eier kochen. Und das Unbewusste will, daß sie schwarze Pferde striegelt. Wird sie sich mit Hypnose und ihrem Unbewussten retten können?

 

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-8491-1

*********************
 

 

Der Hypnotist -

 

Ob es Liebe ist?

 

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Der ehemalige Hypnothera-peut Otto Renansen hat nach seiner Scheidung sein Leben neu geordnet und eine Firma für hypnotisches Erfolgs- und Selbstmanagement grün-det.

Verwirrende Aufträge kon-frontierten ihn mit den Sehn-süchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache.

Er ist erfolgreich geworden. Und der Erfolg konfrontiert ihn mit einer Vielzahl schwieriger Fälle, die ihn herausfordern. Was er dabei erlebt, erzählt dieses Buch.

Das Buch gibt Einblick, in das, was unter den Krank-heiten der Menschen liegt.

Und es führt tief in die Bereiche, die Menschen wirk-lich bewegen und ihr Leben bestimmen.

Im Guten, wie im Bösen.

Die Liebe.

 

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   im epubli Verlag (bitte hier klicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3721-6

 

**********************

 

Der Hypnotist

 

und der tote

 

Afrikaner

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Der ehemalige Psychiater und Hypnotherapeut Otto Renansen  hat nach seiner Scheidung sein Leben neu geordnet und eine Firma für hypnotisches Erfolgs- und Selbstmanagement gegründet.

Verwirrende Aufträge konfrontieren ihn mit den Sehnsüchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache. Doch was diesmal passiert, hat er noch nie erlebt.

 

"Ich bin tot, ich bewege mich nur!" Das sagt der Afrikaner. Und damit beginnt das Abenteuer für den Hypnotisten. Und bringt ihn an die Grenzen seines Verständnisses.

Zumal er auch mit schweren Fällen von Magersucht zu kämpfen hat - und seine Frau ein Kind bekommt.

 

Aber die Geister Afrikas sind wach geworden und fordern ihr Recht.

Mitten in Frankfurt.

 

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   im epubli Verlag (bitte hier klicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3721-6

Wichtige Hinweise

 

Alle Personen und ihre Handlungen in meinen Romanen sind frei erfunden. Übereinstimmungen mit der Wirklichkeit sind rein zufällig.

 

Die in diesem Romanen geschilderten Hypnose-methoden sind so wirksam, wie sie dargestellt werden. Der Autor warnt ausdrück-lich davor, sie ohne Rat und Anleitung eines erfahrenen und gut ausgebildeten Hypnotherapeuten anzuwenden.

 

Psychisch labile oder kranke Menschen sollten ihren Arzt oder Psychiater oder Psychotherapeuten um Rat fragen, ob sie diese Romane lesen sollen.

 

Selbstorganisatorisch orientierte Hypnothera-peuten/ innen finden sich auf der Hypnotherapeuten-liste des Zentrum für Angewandte Hypnose.

 

www.hypnotherapeutenliste.de

 

Ärzte, Zahnärzte, Kindertherapeuten, Psychotherapeuten und die medizinischen Assistenz-berufe erhalten eine strukturierte und durch die Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. zertifizierte Aus- und Fortbildung in Selbstorga-nisatorischer Hypnose und Hypnotherapie im Zentrum für Angewandte Hypnose in den Bereichen Nord-, Süd-, West- und Ostdeutschland.

 

www.renartz.de; info@renartz.de  

 

Die selbstorganisatorisch-hypnotische Erfolgs- und Selbstmanagementmethode der Legas-Strategie ® kann am Zentrum für Angewandte Hypnose, Bonifaziusstr. 2 in 55118 Mainz; Tel. 06131-363662;

info@renartz.de;

 

von jeder psychisch gesunden, volljährigen Person erlernt werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Der Hypnotist ® ist als Gemeinschaftsmarke in der Europäischen Union geschützt. Alle Rechte, einschließlich des Copyrights ©, liegen bei Götz Renartz.