Der Hypnotist
Der Hypnotist

In wöchentlichen Fortsetzungen kostenlos lesen

Der Hypnotist

             

 

Der Hase im Café

 

 

Der erfahrene Hypnotherapeut Otto Renansen ordnet nach seiner Scheidung sein Leben neu und gründet eine Firma für Erfolgs- und Selbstmanagement. Dazu nutzt er hocheffektive, selbstorganisato-rische Hypnosestrategien.

 

Die verwirrenden ersten Aufträge konfrontieren ihn mit den Sehnsüchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache. Sogar mit dem Wahnsinn einer Kundin muss er sich auseinandersetzen.

 

 Um den Herausforderungen seiner Tätigkeit gewachsen zu sein, reflektiert er sein Leben und seine berufliche Entwicklung und sucht Hilfe bei seinem eigenen Unbewussten. Ein neuer Freund und eine selbstbewusste Frau öffnen ihm den Weg in ein neues Leben.

.

 

 

**************

 

 

Gefangen in der Paradoxie

 

Dietrich Christiansen saß etwas angespannt in seinem Sessel. Er wartet darauf, daß Otto Renansen das Wort ergriff. Der aber dachte noch nach. Er suchte nach einer Idee, wie er mit der aufgetretenen Ambivalenz des Kunden umgehen sollte. Er entschloß sich für den direkten Weg.

„Ihr Unbewusstes hat darauf hingewiesen, daß Sie die Wahrheit, was immer sie ist, letztes Mal nicht wissen wollten. Ist es dabei geblieben?“

„Ich habe mich dafür entschieden, die Wahrheit zu akzeptieren. Eigentlich verstehe ich das gar nicht! Ich bin nämlich keiner, der sich vor den Wahrheiten des Lebens fürchtet. 

Es muss irgendetwas mit dem Problem zu tun haben, an dem wir arbeiten. Ich bin wild entschlossen, herauszufinden, was eigentlich hinter meinem Tinnitus steckt!“

„Dann gehen Sie doch bitte in Hypnose! Sie wissen ja schon, wie das geht. Wenn Sie in einer guten Arbeitstrance sind, sagen Sie mir bitte Bescheid!“

„Ich bin soweit!“ sagte nach ein paar Minuten Christiansen.

„Gut, vertiefen Sie jetzt die Hypnose, indem Sie Ihr Unbewusstes bitten, daß eine Hand von alleine zum Oberschenkel sinkt und sich dabei eine Hypnose aufbaut, die so stark ist, daß die Wahrheit vom Bewusstsein klar erkannt werden kann!“

Langsam begann die linke Hand nach unten zu sinken und hatte nach etwa fünf Minuten den Oberschenkel erreicht.

„Bitten Sie Ihr Unbewusstes jetzt die andere Hand zum Kopf steigen zu lassen! Spätestens, wenn sie das Gesicht berührt, kann das Bewusstsein erkennen, wovor der Widerstand gegen Erkenntnis den Vater schützt!“

„Vor der Lösung des Problems von mir!“

„Wenn also Dietrich sein Problem lösen würde, bekäme der Vater irgendein Problem?“

„Ja. Offensichtlich!“

„Fragen Sie bitte das Unbewusste, nachdem Sie die Hand wieder runtergenommen haben, was der psychische Teil von Dietrich, der den Vater zu schützen versucht, für ein Motiv hat! Fragen Sie als erstes, ob es Liebe ist!“

Wieder ging die Hand nach oben, diesmal aber schneller. 

Es war „Liebe“, wie das Unbewusste anzeigte.

„Bleiben Sie bitte weiter in Hypnose und hören Sie mir gut zu!“ sagte Otto Renansen deutlich und klar. Er sprach betont langsam. 

„Wenn Liebe den Vater vor der Lösung der Probleme von Dietrich schützt, ist es wahrscheinlich, daß die Lösung etwas Negatives für den Vater sein könnte. Fragen Sie bitte Ihr Unbewusstes über die Hände, ob das stimmt!“

Die Antwort war „Nein!“. 

„Fragen Sie dann Ihr Unbewusstes, ob die Lösung etwas Positives ist!“

Die Antwort des Unbewussten war diesmal „Ja!“.

Otto Renansen stutzte und begann konzentriert nachzudenken. 

Nach einer Weile setzte er sich gerade auf und sagte zu Dietrich Christiansen: „Fragen Sie Ihr Unbewusstes bitte, ob das, was für den Vater unangenehm sein könnte, Ihr Erfolg ist!“

Die Antwort war wieder „Ja!“.

„Fragen Sie jetzt bitte, ob ein Misserfolg den Vater freuen würde!“

Die Antwort war „Nein!“.

„Fragen Sie bitte, ob der Erfolg des Sohnes den Vater ins Unrecht setzen würde?“

Die Antwort war „Ja!“.

„Fragen Sie bitte Ihr Unbewusstes, ob Dietrich versucht, den Vater durch Erfolglosigkeit davor zu schützen, daß dieser ins Unrecht gesetzt wird?“

Die Antwort war wieder „Ja!“.

Der Coach überlegte. 

„Wenn Erfolglosigkeit den Vater schützte, dann davor, ins Unrecht gesetzt zu werden. Das Unrecht hatte er begangen, indem er seinen kompetenten Sohn als potenziellen Versager gesehen hatte. 

Aber wozu brauchte der Vater einen versagenden Sohn? 

Um von seinen eigenen Selbstwertzweifeln abzulenken? Aber der Vater war doch beruflich erfolgreich gewesen! 

Es war wirklich ein Rätsel!“

Plötzlich verstand Otto Renansen, was das Problem war: Ganz egal, was Dietrich Christiansen tat, es war immer falsch! Der Mann befand sich in einer klassischen Paradoxie!

Wenn er versagte, verletzte er die Erwartungen des Vaters. 

War er erfolgreich, beschämte er seinen Vater und setzte ihn ins Unrecht.

In beiden Fällen ging es für den Vater schlecht aus. Aber auch für den Sohn! 

Denn wenn er erfolgreich war, hatte er unbewusst Schuldgefühle, weil er den geliebten Vater ins Unrecht setzte. 

Wenn er erfolglos war, wurde seine Rache befriedigt. Aber er verletzte damit die Erwartungen des Vaters. Was ebenfalls Schuldgefühle auslösen würde.

Der taktische Ausweg aus dem Dilemma war die Ambivalenz. 

Indem er einmal das eine tat, nämlich erfolgreich zu sein, konnte er die dadurch aufsteigenden Schuldgefühle durch einen zunehmenden Misserfolg wieder kompensieren. 

Wenn aber durch den zunehmenden Misserfolg wiederum Schuldgefühle entstanden, konnte er diese wiederum durch mehr Erfolg vermindern. 

Und so ging der stete Wechsel immer weiter!

Das musste einen großen Stress verursachen. Ob dieser Stress die Ursache des Tinnitus war? Der Coach beschloss, nachfragen zu lassen.

„Fragen Sie bitte Ihr Unbewusstes, ob der Tinnitus die Folge des Stresses ist, den die Ambivalenz in der Beziehung Dietrichs zum Vater auslöst!“

Die Antwort war ein klares und schnelles „Ja!“.

„Stellen Sie bitte eine Kontrollfrage! Fragen Sie Ihr Unbewusstes, ob der Tinnitus sich auflöst und die Erfolgsängste ebenso, wenn Dietrich eine Lösung für das Ambivalenzproblem in der Beziehung zum Vater erreicht!“

Wiederum war die Antwort ein noch schneller fallendes „Ja!“.

Otto Renansen bat Dietrich Christiansen, sich bei seinem Unbewussten zu bedanken und durch Rückwärtszählen von zwanzig auf eins die Hypnose aufzulösen.

Danach fragte er ihn, ob er wüsste, was eine Paradoxie sei. 

Christiansen meinte, das sei eine unmögliche Situation.

Der Hypnotist stimmte ihm zu und erklärte ihm, daß die unmögliche Situation einer Paradoxie sich ergebe, wenn zwei Aussagen oder Tendenzen, die jede für sich logisch seien, zu Unsinn führten, wenn man sie in eine Beziehung setze. 

Eine solche Paradoxie nenne man eine pragmatische Paradoxie. 

Außerdem gebe es noch sprachliche Paradoxien, zum Beispiel wenn ein Kreter sage, alle Kreter würden lügen. 

Als weitere Formen kenne man mathematische Paradoxien und solche aus der Quantenphysik.

Dann erklärte er ihm seine Hypothese. Dietrich Christiansen war tief betroffen, als er geendet hatte.

Otto Renansen munterte ihn auf und sagte: „Das Problem kennen wir jetzt. Das ist schon die halbe Miete. Nächstes Mal, hoffe ich, werden wir auch mit Hilfe Ihres Unbewussten eine Lösung finden!

 

 

Umsonst ist nur der Tod und der kostet das Leben

 

„Das ist aber ein komplizierter Fall!“ 

Frau Herr schüttelte den Kopf, als Otto Renansen ihr von seinen psychodynamischen Entdeckungen bei Dietrich Christiansen berichtete. 

„Was ist denn eine Paradoxie genau? Ich habe unter Paradoxie immer verstanden, daß etwas falsch und unsinnig ist.“

„Das stimmt ja auch insoweit, als die Ergebnisse einer Paradoxie falsch und unsinnig sind. Warten Sie, ich hole Ihnen ein Buch aus meinem Büro!“

Renansen kam mit einem Buch in der Hand zurück und überreichte es Susanne Herr. ‚Das Paradox in Logik und Familientherapie von Camillo Loriedo und Gaspare Vella,’ las sie.

„Lesen Sie das Buch, dann haben Sie eine gute Übersicht“, meinte er. „Was das Paradox betrifft, kommt das Wort aus dem Altgriechischen und bedeutet „Widerspruch“. 

Die Griechen waren auch die ersten, die Paradoxien erkannt haben. 

Grundsätzlich kann man drei große Gruppen von Paradoxien beschreiben. Es sind die mathematischen, die sprachlichen und die pragmatischen Paradoxien.

Von den mathematischen Paradoxien oder Paradoxon, wie die Paradoxien auch heißen, verstehe ich nichts. 

Am bekanntesten sind jedoch die sprachlichen Paradoxien. 

Besonders berühmt sind die von dem Philosophen Epimenides, einem Kreter, der sagte: „Alle Kreter sind Lügner.“ 

Oder der des Zenon, der behauptet hat, daß bei einem Wettlauf zwischen Achilles und einer Schildkröte, Achilles niemals die Schildkröte einholen könne, wenn er dieser beim Start einen Vorsprung lasse. 

Wenn er sie erreicht habe, sei diese nämlich schon immer wieder ein kleines Stückchen weiter. 

Dieses Paradoxon, habe ich in der Zeitschrift Bild der Wissenschaft gelesen, soll vor wenigen Jahren erst mathematisch gelöst worden sein.“

„Ich habe mich intensiv mit dem Zen-Buddhismus auseinandergesetzt und frage mich, ob die buddhistischen Koans wie ‚Wer hört das Klatschen der einen Hand’?“ oder ‚Wer hört das Fallen der Schneeflocke im Wald, wenn niemand da ist?’ auch Paradoxien sind?“

„Ich denke schon. Es gibt auch christliche Koans, wie die Frage, ob der allmächtige Gott einen Stein erschaffen könne, der so schwer sei, daß selbst der Gott ihn nicht aufheben könne.

Sprachliche Paradoxien sind besonders beliebt. Wir nutzen sie sogar als Stilmittel. 

‚Dümmer als der Dümmste’ zum Beispiel oder ‚Stärker als der Stärkste’.“  

„Wie wäre es mit ‚Nichts ist absolut’ oder ‚Keine Regel ohne Ausnahme’?“

„Klar! ‚Umsonst ist nur der Tod und der kostet das Leben!’ ist auch ein Paradoxon oder ‚Das einzig Beständige ist das Unbeständige’. 

Und ein besonders berühmtes Paradox gilt als der weiseste Ausspruch, den je ein Mensch getan habe. Es ist das ‚Ich weiß, daß ich nichts weiß!’ des Sokrates.

Für den Alltag und die Psychotherapie sind die pragmatischen Paradoxa besonders wichtig. Herr Christiansen steckt in einem solchen Paradoxon.

Es hat zweieinhalbtausend Jahre gedauert, bis die Wissenschaft das Wesen der Paradoxien durchschaut hat. 

Das Rätsel haben der spätere Nobelpreisträger Bertrand Russel und sein Kollege Alfred North Whitehead erst 1911 mit der Principia Mathematica gelöst. 

Sie wiesen nach, daß es zu Störungen der Logik kommt, wenn die Hierarchien logischer Klassen verletzt werden. 

Wenn zum Beispiel ein Mensch versuchen würde, das Menschsein zu definieren, läge eine solche Verletzung vor. 

Denn als Mensch Mitglied der Klasse der Menschen, könnte ein Mensch nichts wirklich Erhellendes über das Menschsein aussagen. 

Ein Marsmensch hingegen könnte das, denn er würde einer anderen Klasse von Wesen angehören, sodass er über die fremde Klasse relevante Aussagen tätigen könnte.

Es war dann der Anthropologe und Epistemologe Gregory Bateson, der die Erkenntnisse der Principia Mathematica auf die Psychiatrie und Psychotherapie anwandte. 

Paul Watzlawick und die sogenannte Palo Alto Gruppe der Stanford University haben dann die Paradoxien im Bereich der Kommunikation und ihre krankmachenden Folgen beschrieben. 

Psychotherapeutisch waren dann die familientherapeutischen Methoden der Mailänder Gruppe an der dortigen Universität unter Mara Selvini-Palazzoli bahnbrechend, die konsequent symptomerzeugende Paradoxien mit Konterparadoxen behandelt hatten und damit die Familientherapie auf ein völlig neues Niveau hoben. 

Erstmals wurden zum Beispiel schizophrene Psychosen schnell mit Systemischer Familientherapie heilbar. 

Heilbar waren sie schon vorher gewesen, jedoch benötigte die Psychoanalyse viele Jahre dazu, wo jetzt der Erfolg in durchschnittlich zehn bis zwanzig familientherapeutischen Sitzungen angestrebt wurde.

Ein anderer Meister der paradoxen Psychotherapie wirkte in Phoenix, Arizona. Es war Milton Hayland Erickson, der berühmte Hypnotherapeut. 

Er nannte die Paradoxien ‚Doppelbindungen’ und setzte sie nicht nur breit in seiner Therapie ein, sondern auch als geläufige Hypnoseinduktionsmethode.“

Frau Herr hatte gespannt zugehört. 

„Wenn ich das überdenke, dann sind wir von Paradoxien geradezu umzingelt!“ sagte sie. „Das hätte ich nicht gedacht! Auch habe ich nicht gewusst, daß schizophrene Psychosen durch Psychotherapie heilbar sein können.“

„Ja, das wissen auch viele Ärzte und Psychotherapeuten nicht. Sie kennen häufig nur die Literatur im Bereich ihrer speziellen Verfahren. Oder sie interessieren sich einfach nicht dafür, weil ihre Psychotherapiemethoden bei Psychosen keinen oder nur einen geringen Erfolg erreichen. 

Dabei gibt es sogar populäre Bücher, in denen ehemals schizophrene Patienten ihre Heilung beschreiben. Das berühmteste Buch in dieser Hinsicht ist das Buch der Hannah Greene ‚Ich hab’ dir nie einen Rosengarten versprochen’! Es gibt sogar einen Spielfilm darüber. Noch bekannter ist der darauf Bezug nehmende Schlager ‚I never promised you a Rose Garden’.

Ein sehr interessantes Buch ist auch das von Mary Barnes ‚Meine Reise durch den Wahnsinn’. 

Sie war eine Krankenschwester und schildert darin, wie sie verrückt und mit Hilfe ihres Psychiaters wieder so gesund wurde, daß aus ihr eine bekannte Malerin in London geworden ist. Sie ist übrigens vor wenigen Jahren gestorben, die Zeitungen haben darüber berichtet.

Wenn Sie diese Bücher lesen wollen, das Buch von der Hannah Green gibt es als Taschenbuch. Den Film kann man ausleihen. Das Buch von Mary Barnes, Frau Herr, gibt es leider derzeit nur über Antiquariate. Ausnahmsweise werde ich Ihnen daher meines ausleihen, falls Sie es lesen möchten.“

„Ja, danke, das würde ich gerne!“

 

Liebe Leserin, lieber Leser, 

 

der Auszug aus der Sammlung meiner Psychotherapien  "Mit und ohne Hypnose - Psychotherapien aus 50 Jahren" ist zu seinem guten Ende gekommt.

 

Heute beginnt die Reihe der Romane über die Abenteuer des "Hypnoti-sten"die Sie kostenlos in wöchenlichen Fortsetzungen lesen können. Mit dem ersten der Romane "Der Hase im Café".

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

Ihr Götz Renartz

 

Weitere Hypnose Bücher

Probleme lösen mit Autosystemhypnose und der Macht des Unbewussten

 

Die Autosystemhypnose hilft mit Selbsthypnose die volle Macht

des Unbewussten, sein Wissen und Können und seine Problemlösungskreativität zu nutzen. Und sich mit der Unterstützung des Unbewussten zu dem Menschen zu entwickeln, der Sie von Natur aus sind und auch so zu leben.

Sinnorientiert und voller Liebe zu sich selbst und den Menschen,

die Sie lieben.

Sie gehen völlig rational und systematisch vor und lösen Ihre Probleme und Symptome auf. Und profitieren von den Erfahrungen des Autors aus über

20 Jahren Hypnotherapieausbildung für Ärzte und Psychotherapeuten und personalem Coaching.

Und erreichen so – Schritt für Schritt – Ihre eigenen Ziele.

Frei von jeder Fremdbestimmung.

 

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   beim epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-5528-9

 

Autosystemhypnose

Die Einführung

 

Seit 30 Jahren bewährt - jetzt erst richtig verstanden.

Über 5 000 Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten mit ihr.

Die erste strukturierte selbstorganisatorische Hypnotherapiestrategie 

zur Behandlung aller psychischen und psychosomatischen Störungen 

und der Verhaltenstörungen.

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Über Amazon  

 

im lokalen Buchhandel

 

   beim epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3053-8

 

 

Zauberwiesenstrategie

Die Einführung

 

 

Seit 30 Jahren bewährt - jetzt erst richtig verstanden.

Über 5 000 Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten mit ihr.

Die erste selbstorganisatorische Hypnotherapiestrategie

für Erwachsene und Kinder ab 3 - 4 Jahren

und zur Selbsttherapie.

Zur Behandlung aller psychischen und psychosomatischen

Störungen 

und der Verhaltenstörungen.

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Amazon

 

im lokalen Buchhandel 

   

im epubli Verlag (Gruppe Holtzbrinck)

 

ISBN 978-3-7375-3204-4

 

 

In 1 000 Hypnotherapiefällen zeigt die Autosystemhypnose,

was sie leisten kann

- effektiv, strukturiert und tiefgreifend und meist auch rasch.

 

 

Bei psychischen Störungen bis hin zu Psychosen und dissoziativen Störungen, bei Traumen, bei Schmerzen und in der Psychosomatik im sicheren Schutz vor Re-Traumatisierungen und emotionalen Überlastungen. Wie Frauen ihren Kinderwunsch erfüllen, Raucher rasch entwöhnt werden und alle Formen von Allergien, Ängsten, Phobien und Zwänge aufgelöst werden können, aber auch Depressionen und sexuelle Störungen verschwinden, wie Lernstörungen und die Essstörungen.

Viele Hypnotherapien werden ausführlich geschildert und geben Einblick darin, in welch meisterhafter Weise Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Hypnotherapeuten direkt nach ihrer Hypnotherapieausbildung am Zentrum für Angewandte Hypnose ihren Patienten helfen, sich selbst mit Hilfe des Wissens und Könnens ihres Unbewussten selbst heilen. Überzeugen Sie sich selbst! Und holen Sie sich auch als erfahrene Therapeuten/Innen vielfältige Anregungen für Ihre Praxis. Und staunen Sie über die faszinierenden Lösungen vieler Patienten selbst bei schlimmsten Problemen!

 

 

Das Buch erhalten Sie bei:

 

Amazon

 

im lokalen Buchhandel 

 

ISBN 978-3-8442-7195-9

Der Storch

in der Kiste

 

Wie werden wir, was wir sind oder sein wollen? Was treibt uns an und was geben wir für Antworten auf die Herausforderungen des Lebens? Diese Fragen stellen sich allen Menschen. Auch den Frauen und Männern, die in diesem Buch durch die Abenteuer und Zeiträume ihres Lebens gehen.

 

Was ist ihr Schicksal und was sind ihre Spielräume? Wie ringen sie um Liebe und Leben? Wo scheitern sie und reifen doch? Wo siegt die Liebe über das Leid? Wo lauert das Glück in der Finsternis?

 

Der Storch ist ein Künder des Frühlings und er bringt das neue Leben. Aber warum stolziert er im Traum des jungen Baldo Bornet in der Schatzkiste seiner Mutter?

 

 

Sie erhalten das Buch:  

 

Über Amazon 

 

im lokalen Buchhandel 

 

  im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

ISBN 978-3-7375-3357-7

 
 

 

Götz Renartz 

 

 

  

Die Schwarze Reihe

  

der Romane über die Abenteuer

des Hypnotisten

 

führt in die Welt des Unbewussten. Hypnose ist der Schlüssel zu dieser Welt. Einer Welt, wo sich die Menschen so zeigen, wie sie wirkich sind. Mit all ihren Sehnsüchten, Leidenschaften, Schwächen und Stärken. Voller Kreativität, Angst und Mut, Hass und Liebe.

 

Verfolgen Sie dabei auch die persönliche Entwicklung des Hypnotisten selbst. Wie er sich nach seiner Scheidung eine neue berufliche Existenz mit einer Firma für hypnotischem Erfolgs- und Selbstmanagement aufbaut und dabei modernste, selbstorganisatorische Hypnosemethoden benutzt. Auch für sich selbst.

So gelingt es ihm auch wieder, eine neue Partnerin und sein eigenes Glück zu finden.

 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und interessante Erlebnisse mit den Büchern!

 

Und den jeweiligen Romanen, die für Sie wöchentlich nebenan freitags zur kostenlosen Lektüre in Fortsetzungen erscheinen und Sie die Abenteuer des Hypnotisten Otto Renansen miterleben lassen.

 

*********************

Sie können alle Bücher für sich oder zum Verschenken kaufen - siehe weiter unten!

 

*********************

 

Wichtige Links - bitte Feld anklicken:

 

Hypnotherapeutenliste

Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V.

Hypnoseausbildung: Zentrum für Angewandte Hypnose

 

Die Erfolgs- und Selbstmanagement-Strategie

Legas-Strategie 

für Leben und Beruf

 

kann jede volljährige und geistig gesunde Person lernen

 

Anmeldung und Information:

Zentrum für Angewandte Hypnose

Dipl. Psych. Eva Renartz

info@renartz.de; Tel. 06131-363662

 

**********************

 

 

Der Hypnotist -

 

Der Hase im Café

 

Roman von Götz Renartz

 

 

Dieser Roman ist der erste in der Schwarzen Reihe, der von den Abenteuern des Hypnotisten erzählt.

 

Nach der Scheidung von seiner Frau Aletta ordnet er sein Leben neu und gründet eine Firma für Erfolgs- und Selbstmanagement. Dazu nutzt er hocheffiziente selbstorganisatorische Hypnosemethoden.

 

Die verwirrenden ersten Aufträge konfrontieren ihn dabei mit den Sehnsüchten seiner Kunden nach Liebe, Tod und Rache. Sogar mit dem Wahnsinn einer Kundin muss er sich auseinander-setzen.

Um den Herausforde-rungen seiner Tätigkeit gewachsen zu sein, reflek-tiert er sein Leben und seine fachliche Vergangenheit und sucht Hilfe bei seinem eigenen Unbewussten. Ein neuer Freund und eine selbstbewusste Frau öffnen ihm dabei den Weg in ein neues Leben.

 

 

Sie erhalten das Buch 

 

ISBN: 978-3-8442-5337-5

 

über Amazon 

 

im lokalen Buchandel und

 

im epubli Verlag (bitte hier anklicken!

 

*********************

 

 

Der Hypnotist –

 

Der Junge im

 

Baum 

 

Roman von Götz Renartz

Ein magischer Ring der Angst hat sich für den erfahrenen Neuro-Chirurgen Dr. Günther Helmscheider um Frankfurt gelegt und hält ihn in der Stadt gefangen. In der Angst, wahnsinnig zu werden, sucht er einen Nervenarzt auf. Doch die Medikamente wirken nicht. In seiner Not wendet er sich an Otto Renansen, den Hypnotisten.

Der schlägt ihm vor, in Hypnose die Hilfe seines Unbewussten zu suchen. Und so beginnt für Dr. Günther Helmscheider eine Reise in die Tiefen seiner Person und in die Vergangenheit auf der Suche nach Heilung und Freiheit.

 

Sie erhalten das Buch 

ISBN 978-3-8442-5928-5

Über Amazon 

im lokalen Buchhandel und 

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

 

******************************

 

 

Der Hypnotist –

 

Das zweite 

 

Abitur

 

 

 

Roman von Götz Renartz

 

Diesmal scheint der Fall  für den Hypnotisten einfach zu sein. Der Psychiater Dr. Wilhelm Schenkmann möchte mit Hypnose seine Träume gedeutet haben, die ihm lästig sind. Aber dann spitzt sich die Situation zu, als ein Konflikt zwischen seinem Kunden und dessen Unbewussten aufbricht.

Schließlich stellt sich der Hypnotist die bange Frage, ob sein Kunde in den Wahnsinn abgleitet oder sich mit Hilfe seines Unbewussten retten kann.

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-7450-9

 

******************************

 

Der Hypnotist –

 

Spiegelsex

 

 

Roman von Götz Renartz

Kaum haben sie selbst ihre Bindungsscheu überwunden und geheiratet, werden Otto Renansen, der Hypnotist, und seine Frau Susanne Herr mit den sexuellen Problemen ihrer Kunden konfrontiert.

Einem Bereich, wo nichts so ist, wie es scheint. Und wo dunkle Geheimnisse und Kräfte Ehen und Karrieren bedrohen.

Als der Hypnotist sich auf die Suche nach den verborgenen Quellen der psychosexuellen Störungen eines Geschäftsmannes macht, wird er in ein Verbrechen hineingezogen.

 

Sie erhalten das Buch 

über Amazon 

im lokalen Buchhandel und

   im epubli Verlag (bitte hier anklicken!)

ISBN 978-3-8442-7925-2

*********************

Druckversion | Sitemap
Der Hypnotist ® ist als Gemeinschaftsmarke in der Europäischen Union geschützt. Alle Rechte, einschließlich des Copyrights ©, liegen bei Götz Renartz.